Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne

Suchte man nach einem lyrischen Ausdruck für das Gefühl, mit dem TANZ Bielefeld derzeitig in seine erste Saison startet, käme man kaum an dem beliebten Hesse-Gedicht Die Stufen vorbei. Spätestens in der fünften Zeile würden wir Ensemblemitglieder beim Begriff des Lebensrufs aufschauen und kräftig mit dem Kopf nicken, denn ein solcher ereilte uns erst vor […]

Der Kampf ums ICH »extra«

wir sind viele – und viel (mehr) steckt hinter jedem Einzelnen! Von headbangenden Mezzosopranen und trinkaffinen Assistentinnen … Die Opernsparte des Bielefelder Theaters beherbergt eine ausgewogene wie sehr qualitative Mischung an Sängerinnen und Sängern, die – betrachtet man sie in ihrem genuinen Wirkungsfeld – offensichtlich eine große Affinität zur klassischen Musik besitzen, in dieser arbeiten […]

Erst die Wanze oder erst das Wanzensystem?

»Erst das System«, sagt ein aufgeklärter Neuntklässler beim Workshop zur Produktion Der Hauptmann von Köpenick und begründet blumig, warum es in unserer Gesellschaft doch wirklich gut läuft und jeder sich entfalten könne, wenn er wolle. Das System stelle dafür beste Bedingungen und wenn einer nicht reinpasse, in dieses System, dann falle er halt durchs Sieb. […]

Von Julia & George – oder Eine Hummergeschichte

Es war Liebe auf den ersten Blick – zwischen Julia Brüchner-Hüttemann, der Assistentin unseres Intendanten, und Georg Hummer, genannt George. Und George heißt nicht nur Hummer, er ist tatsächlich auch ein gigantischer Hummer, gefertigt aus Styropor. Hat dir gefallen, was du gelesen hast?

Der Kampf um das ICH

Nach Lektüre des Beitrags Wir sind die einen und die anderen stellen sich mir mehrere Fragen, die eines kleinen, gewollt provokativen Textes bedürfen, um der Suche nach möglichen Antworten Raum zu geben. Das im genannten Text gern benutzte WIR basiert in erster Linie auf einer Gegenhaltung – gegen die Versuchung des Rückzugs in die eigenen […]

Wandertag 2.0

Nach sechs Wochen Spielzeitpause begann die neue Saison mit einer Zeitreise: Ich wurde gefühlsmäßig in meine Schulzeit zurückversetzt. Der Wandertag erfüllte mich als Teenager mit Grauen – eingepfercht in einen nach übertrieben süßem Deo und Pubertätsschweiß müffelnden Bus, gekarrt zu einer Unternehmung, die meine Würde bedrohte (Minigolfen, Wellenbad) und das auch noch mit Menschen, denen […]

Ich bin kein Gutmensch.

Ich bin ein Mensch. Du bist ein Mensch. Jeder Flüchtling, der hier in Europa, in Deutschland, in Bielefeld Schutz sucht, ist ein Mensch. Egal, ob er Schutz vor Krieg, Verfolgung, Unterdrückung oder Hunger sucht. Unter Menschen hilft man einander, das ist der einzige Grund, der mich dazu veranlasste, eine Spendenaktion am Theater Bielefeld zu starten. […]

Warum die Geisteswissenschaften Häuser besetzen müssen

Alexander Schröder // Hospitant in der Dramaturgie Musiktheater und Konzert // Student der deutschsprachigen Literaturen und Musikwissenschaft an der Universität Paderborn Der Weg aus den Geisteswissenschaften in das Prekariat wurde schon oft skizziert und muss eigentlich nicht weiter ausgemalt werden. Vielmehr muss darüber gestritten werden, ob dieser Zustand haltbar ist. Warum Absolventen der Geisteswissenschaften sich […]

Wir sind die einen und die anderen.

Gastbeitrag von Prof. Dr. Andreas Zick, Universität Bielefeld / Leiter des Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung »Die Zeiten sind hart, aber modern«, lautet ein italienisches Sprichwort. Die Welt wird schneller und ungemütlicher. Die Risikogesellschaft, wie sie der Hat dir gefallen, was du gelesen hast?