Und was kommt danach …?

Als Kind habe ich oft (mehr oder weniger freiwillig) mit meinem Papa zusammen Pink Floyd gehört und es irgendwann auch selbst lieben gelernt. Mittlerweile steht die Original-Schallplatte The dark side of the Moon aus den 70ern auch nicht mehr bei ihm, sondern bei mir neben dem Schallplattenspieler. Egal ob Jung oder Alt, fast jeder kennt das bekannteste Konzeptalbum von Pink Floyd.

Daher habe ich mich sehr gefreut, als ich eine Probe des Stücks Kaleidoscope_To the Dark Side of the Moon besuchen durfte.

Auf Identitätssuche – Zweifeln erlaubt

Über meinen Besuch der zweiten Hauptprobe der Jungfrau von Orleans – von Stefanie Hampel Es herrscht geschäftiges Treiben auf der Bühne des Stadttheaters, kurz vor Beginn der zweiten Hauptprobe des Stücks Die Jungfrau von Orleans. Die SchauspielerInnen probieren sich noch auf der geneigten Drehbühne aus, rutschen die Rampe in den Orchestergraben hinunter, nur um sie […]

Was die Jugend drauf hat

Ein Beitrag von Wiktoria Bukalski Echt cool, was junge LaiendarstellerInnen so drauf haben! Wie ich darauf komme? Ende Juni war ich in Gütersloh, im Theater. Dort fand das fünfte Theaterjugendclubtreffen OWL statt, bei dem sich knapp 80 Jugendliche aus sechs Spielclubs mitsamt den LeiterInnen für ein Wochenende zusammengefunden haben mit dem Ziel, in diversen Workshops […]

Allein mit der Angst

Für past forward, die aktuelle Produktion von TANZ Bielefeld, setzten sich die katalanische Choreografin Lali Ayguadé, das Kölner Akrobaten- und Choreografenduo Overhead Project und Chefchoreograf Simone Sandroni mit Gerhard Bohners 1990 uraufgeführtem Werk Angst und Geometrie auseinander. Entstanden sind drei Uraufführungen, die eine Brücke in die tänzerische Vergangenheit schlagen und Verbindungslinien zu den unterschiedlichen Formen […]

Gegensätze verschwimmen an Grenzen

Heisenberg. Das war doch dieser Physiker. Das wäre aber langweilig, darüber ein Theaterstück zu machen, das guckt sich bestimmt niemand an. Um den Physiker geht es auch eigentlich gar nicht, oder? Aber es heißt trotzdem Heisenberg. Was soll dann der Name? Das kann ich wohl erst beantworten, wenn ich das Stück gesehen habe. Nur eins […]

Worte! Worte! Worte! – Ein Plädoyer

Kennen Sie Häagen-Dazs? Das ist diese schmackhafte Eisspezialität aus … Dänemark? … Schweden? Wurscht. Raten Sie mal, was der Ausdruck Häagen-Dazs bedeutet: a) Halten Sie das! (im Sinne von: das Eis) b) Kalter Schlag (vom Rühren der Eiscreme) c) es ist der Name eines der Erfinder (den Gebr. Häagen und Fradjöom Dazs) Na? a), b), […]