Lilith: Mythos und Moderne

Ein Beitrag von Lilith Blöbaum

Lilith ist ein Wüstengeist. Lilith ist die Mutter aller Dämonen. Lilith ist die erste Feministin. Lilith ist Kindsmörderin. Lilith ist die Urmutter. Lilith ist die erste Frau Adams.

Ich bin Lilith. Meine Eltern haben mich so genannt.

Als ich klein war, war Lilith einfach nur ein Name für mich. Zwar ein Name, bei dem alle Menschen immer wieder gesagt haben: »Oh, Lilith … das ist ja ein interessanter Name.« Aber für mich war es nur ein Name.

An der Schule war ich »die erste Lilith«.

Einmal hat ein Lehrer mich gefragt, ob ich denn wüsste, dass meine Eltern mich nach einer Hexe benannt hätten: der Hexe aus Shakespeares Hamlet.

Und als wir im Deutsch-Grundkurs Goethes Faust gelesen haben, haben alle »das bist ja du!« gerufen, als der Name in der Walpurgisnachtszene auftaucht.

Kurz gesagt: Es ist ein seltener Name, der aber etymologisch keine kleine Bedeutung hat.

Der Mythos, dass Adams erste Frau war, also die erste Frau überhaupt, ist noch immer weithin unbekannt, obwohl er ein Urthema der Menschheitsgeschichte behandelt.

Peter Eötvös hat sich in der Oper Paradise Reloaded (Lilith) mit dieser Figur auseinandergesetzt.

Was wäre, wenn nicht Eva unsere Urahnin war, sondern Lilith als erste Frau Adams?

Tatsächlich machen sich die wenigsten Menschen darüber Gedanken, dass es zwei Schöpfungsgeschichten in der Bibel gibt.

Einmal heißt es: »Und Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie als Mann und Frau.« (Gen 1,1-2,4a)

An späterer Stelle heißt es allerdings: »Da machte Gott der Herr den Menschen aus Erde vom Acker und blies ihm den Odem des Lebens in seine Nase. Und so ward der Mensch ein lebendiges Wesen. Und Gott der Herr sprach: Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei; ich will ihm eine Gehilfin machen, die um ihn sei.« (Gen 2,4b-3,24) »Und Gott der Herr baute ein Weib aus der Rippe, die er vom Menschen nahm, und brachte sie zu ihm.« (1. Mose 2: 22-24)

Was ist also mit der anderen Frau, die zum Bilde Gottes geschaffen wurde, passiert? Hatte Adam vor Eva, die ihm aus seiner Rippe geformt wurde, noch eine Frau?

Und war diese Frau, seine erste Frau, ihm also gleichberechtigt?

All diese Fragen werden durch die Figur der Lilith beantwortet. Ja, Adam hatte vor Eva eine Frau. Lilith. Und ja, Gott schuf Mann und Frau gleich. Aber wieso kennen wir Lilith dann nicht? Was ist mit Lilith passiert? Laut der Legende war Lilith selbstbestimmt, selbstbewusst und alles andere als unterwürfig. Adam allerdings wollte lieber, dass Lilith ihm gehorcht, dass sie macht, was er sagt.

Doch das wollte sich die starke Lilith nicht gefallen lassen.

Lilith mit einem Apfelbaum
© Bettina Stöß

Eine höhö…herzerwärmende Angelegenheit

Ein Beitrag von Julienne Gliniors Meine Sing- und Tanzkünste ähneln derzeit vermutlich mehr denen des eingerosteten Blechmanns aus dem diesjährigen Familienstück zur Weihnachtszeit Der Zauberer von Oz, bevor er auf Dorothy und die Vogelscheuche trifft. Deswegen bin ich umso mehr beeindruckt, was alles an einem märchenhaften Ort passieren kann und mit welcher Liebe und mit […]

Alte Seele in einem jungen Mädchen

Nick, was fasziniert Dich an Malala? Was mich an ihr fasziniert, ist dieser unfassbare Mut und der Kampfeswille, den sie hat, schon als kleines Mädchen eine Selbstverständlichkeit für ihre Rechte zu entwickeln. Und trotz allem die Welt nicht als Gegner zu sehen, sondern eher als ein riesiges wissenschaftliches Subjekt, das sie verstehen möchte. Sie wirkt […]

Woher SIE kommen

Von Katharina von dem Bussche Seit Anfang April läuft die dritte Produktion dieser Spielzeit von TANZ Bielefeld: In Woher Wir Kommen dreht sich alles um das menschliche Individuum und dessen Inszenierung. Chefchoreograf Simone Sandroni lässt zehn Charaktere, wie sie gegensätzlicher nicht sein könnten, aufeinander prallen und spielt mit allen nur denkbaren Situationen, die aus diesen […]

Die Suche nach dem richtigen Maß

zuerst erschienen im Magazin Die Deutsche Bühne // von Céline Karow, Brit Dehler, Doğa Gürer, Alrun Hofert … und dann fanden wir uns zusammen – die Bühnenbildcrew: Kapitänin Karow, General Gürer, Admiralin Alrun und Baller Brit. »Wollte ich immer schon mal machen.« – »Eigentlich wollte ich ja bauen.« – »Völliges Neuland, aber egal.« – »Ich […]

Mäuschen gespielt: Mein Probenbesuch beim neuen Musical LAZARUS

von Katharina von dem Bussche Es ist der 24. April 2019, ein Mittwoch, 10:30 Uhr. Wir befinden uns auf der Probebühne 2 im Theater Bielefeld. Es steht eine Probe von Lazarus an. Angelehnt an den Film The Man Who Fell to Earth, dreht sich auch bei Lazarus alles um den Außerirdischen Thomas Newton, der infolge […]

Danke, für mich kein Plastik!

Von Susanne Schieffer // Der Artikel wurde auch in der aktuellen Ausgabe des »Bielefelders« und auf www.mein-bielefelder.de veröffentlicht. Meine Tipps für Einsteiger Der Einstieg in ein Leben ohne Plastik wird einem besonders leicht gemacht, wenn man sich 2 Tage in der Woche – beispielsweise den Mittwoch und den Samstag – nimmt, um seinen Wocheneinkauf zu […]

PREVOLUTION – Wie alles begann

Zuerst erschienen im Magazin Die Deutsche Bühne // Von Christina Huckle und Thomas Wolff War es ein Zufall, dass am 28. August 2017 bei dem jährlichen Betriebsausflug zu Beginn der Spielzeit zwei KollegInnen (Georg Böhm und Carmen Priego) unabhängig voneinander unserem Oberspielleiter Christian Schlüter mitteilten, sie hätten beide ein Stück geschrieben? Oder war das schon […]

Gegensätzliche Seiten entdecken

Gegensätze ziehen sich bekanntlich an. Auf der einen Seite schwarz, auf der anderen Seite weiß und dazwischen eine unbekannte Anziehungskraft. Diese zwei Seiten werden auch in dem Tanzstück New Sites deutlich, das am 01. Februar Premiere hatte. Ich durfte, als Abschluss meiner Blogreihe, eine der Endproben besuchen, um das fertige Stück von Fabian Wixe zu […]

Was gibt’s Neues bei NEW SITES

Die Proben zur Tanzproduktion gehen weiter und ich hatte erneut die Gelegenheit, das Ensemble im Tanzsaal zu besuchen. Dabei habe ich die Kamera mitgenommen, um ein paar Einblicke hinter den Kulissen zu zeigen. Die Premiere ist in weniger als drei Wochen, weshalb die Vorbereitungen auf Hochtouren laufen. Der zweite Probenabschnitt hat begonnen und der Choreograf […]